Uhr - Wiener Kreis für Psychoanalyse und Selbstpsychologie

Jahresprogramm Archiv

Jahresprogramm 1993/1994

Thema: Die Technik der Selbstpsychologie

Jahr 1993

01.09. Organisationsfragen
06.10. Generalversammlung
13.10. Erwin Bartosch: Der Grundbegriff der Technik "Empathie"
27.10. Kontrollgruppe
10.11. Theorie
19.-20.11. Wochenendseminar zur Technik
24.11. Kontrollgruppe
22.12. Eleonore Schneiderbauer: Der "Sinn" des Widerstandes im historischen Überblick

Jahr 1994

19.01. Kontrollgruppe
02.02. Gerhard Pawlowsky: Widerstand in der Praxis der Selbstpsychologie
16.02. Kontrollgruppe
18.-19.02. Wochenendseminar zur Technik mit Lotte Köhler (München)
02.03. Eileen Egerer: Die Bedeutung des Geschlechts in Übertragung und Gegenübertragung
16.03. Kontrollgruppe
13.04. Oskar Frischenschlager: Reinszenierung und aktuelle Beziehung
27.04. Kontrollgruppe
06.-07.05. Wochenendseminar zur Technik
11.05. Maria Lindner: Überlegungen zum Konzept der optimalen Frustration I
25.05. Kontrollgruppe
08.06. Armin Vodopiutz: Überlegungen zum Konzept der optimalen Frustration II
22.06. Jahresabschluss, Besprechung des Jahresprogramms 1994/95

Jahresprogramm 1992/1993

Thema: Wie entsteht psychische Struktur? "Kernselbst" - "Autonomie" - "Selbstwert"

Jahr 1992

23.09. Jahresthema/Organisation
06.10. Mitglieder/Ausbildungsfragen
07.10. Vorbereitung des ersten Seminars
21.10. Erwin Bartosch: Religion und Sadomasochismus aus der Sicht der Selbstpsychologie
04.11. Falldarstellung
06.-07.11. Seminar: "Kernselbst"
18.11. Vorbereitung des zweiten Seminars
02.12. Falldarstellung
16.12. Armin Vodopiutz: Symbolisierung und psychische Struktur

Jahr 1993

13.01. Falldarstellung
27.01. Gerhard Pawlowsky: Der Beitrag der Selbstpsychologie Kohut's zur Entwicklungspsychologie
10.02. Falldarstellung
24.02. Vorbereitung des zweiten Seminars
10.03. Falldarstellung
26.-27.03. Seminar: "Autonomie"
31.03. Oskar Frischenschlager: Entwurf einer Entwicklungspsychologie
14.04. Falldarstellung
28.04. Vorbereitung des dritten Seminars
12.05. Maria Lindner: "Wahrheit" in der Psychoanalyse und in der Selbstpsychologie
09.06. Vorbereitung des dritten Seminars
18.-19.06. Seminar: "Selbstwert"
23.06. Jahresabschluss, Besprechung des Jahresprogramms 1993/94

Jahresprogramm 1991/1992

Thema: Triebleben und Selbsterleben

Die Theoriesitzungen dienen der Vorbereitung der Arbeitswochenenden. Die Kontrollsitzungen (Falldarstellungen) ergänzen die theoretische Diskussion.

Jahr 1991

11.09. Theorie
25.09. Kontrolle
09.10. Theorie
23.10. Kontrolle
06.11. Theorie
08.-09.11. Erstes Seminar: Was tun wir, wenn wir deuten?
20.11. Kontrolle
04.12. Theorie
18.12. Kontrolle

Jahr 1992

15.01. Theorie
29.01. Kontrolle
12.02. Theorie
26.02. Kontrolle
11.03. Theorie
20.-21.03. Zweites Seminar: Selbstbehauptende Aggression und narzißtische Wut
25.03. Kontrolle
08.04. Theorie
22.04. Kontrolle
06.05. Theorie
20.05. Kontrolle
03.06. Theorie
12.-13.06. Drittes Seminar: Lust, Wut und Symbolisieren
17.06. Jahresabschluss, Besprechung des Jahresprogramms 1992/93

Jahresprogramm 1990/1991

Die Sitzungen finden in derselben Frequenz wie im vergangenen Jahr statt. Jede zweite Sitzung ist eine Kontrollgruppe. Die theoretischen Abende werden neu gestaltet: Sie dienen heuer der Vorbereitung der Wochenendseminare (Freitag Nachmittag bis Samstag Mittag, drei Mal in diesem Arbeitsjahr). Das bedeutet, daß die Teilnahme nur bei kontinuierlicher Anwesenheit sinnvoll ist. Die Arbeit soll, zT. in Kleingruppen, zu klaren Fragestellungen führen, die beim Wochendseminar beantwortet werden können.

Jahr 1990

05.09. Organisation und inhaltliche Sammlung
03.10. Diskussion zur Vorbereitung des ersten Seminares
17.10. Kontrollgruppe
31.10. Diskussion zur Vorbereitung des ersten Seminares
14.11. Kontrollgruppe
23.-24.11. Seminar: "Vorläufer" der Selbstpsychologie
Literatur: Winnicott, Reifungsprozesse u. fördernde Umwelt. Ferenczi/Rank, Entwicklungsziele der Psychoanalyse, 1924.
28.11. Kontrollgruppe
12.12. Diskussion zur Vorbereitung des zweiten Seminares

Jahr 1991

09.01. Kontrollgruppe
23.01. Diskussion zur Vorbereitung des zweiten Seminares
20.02. Kontrollgruppe
06.03. Diskussion zur Vorbereitung des zweiten Seminares
08.-09.03. Seminar: Weiterentwicklung der Selbstpsychologie nach Heinz Kohut
Literatur: Wolf u.a., Selbstpsychologie. Die Arbeiten zur Selbstpsychologie aus "Psychoanalyse", Heft 2+3/1982.
20.03. Kontrollgruppe
10.04. Diskussion zur Vorbereitung des dritten Seminares
24.04. Kontrollgruppe
08.05. Diskussion zur Vorbereitung des dritten Seminares
22.05. Kontrollgruppe
05.06. Diskussion zur Vorbereitung des dritten Seminares
07.-08.06. Seminar: Die Technik der psychoanalytischen Selbstpsychologie
Als Gast geplant: Lotte Köhler
19.06. Jahresabschluss, Besprechung des Jahresprogramms 1991/92

Jahresprogramm 1989/1990

Thema: Wie heilt, wie erkennt die Psychoanalyse

Jahr 1989

06.09. Gerhard Pawlowsky: Wie heilt die Psychoanalyse (Kohut, Kap. 1-7)
20.09. Kontrollsitzung
04.10. Erwin Bartosch: Wie heilt die Psychoanalyse (Kohut, Kap. 7-10)
18.10. Kontrollsitzung
15.11. Kohut, Kap. 10 und Diskussion zum Jahresthema
29.11. Kontrollsitzung
12.12. Augustinus Wucherer-Huldenfeld: Zu Fragen der prae- und perinatalen Anthropologie

Jahr 1990

10.01. Kontrollsitzung
24.01. Armin Vodopiutz: Infragestellung psychoanalytischer Konzepte durch die neue Säuglingsforschung?
07.02. Kontrollsitzung
21. 02. Erwin Bartosch: Analoge Vorstellungen vom Heilungsprozeß in Homöopathie und Psychoanalyse?
07.03. Kontrollsitzung
21.03. Martin Hoffmann: Kreatives Arbeiten und Sexualität
04.04. Kontrollsitzung
18.04. Elisabeth Schönberger: Moralphilosophische Implikationen der Metapsychologie
02.05. Kontrollsitzung
16.05. Monika Hoffmann: Therapie und politische Verantwortung
30.05. Kontrollsitzung
13.06. Elfriede Bartosch: Die Entdeckung des Kindes - Zur Montessori-Pädagogik
27.06. Kontrollsitzung

Seiten